Zu den Internet-Seiten von
Maria Schutz - Pasing

Fotoalbum / Archiv

Kinderbibeltag 2007 - Am Jordan ist was los Kinderbibeltag
2007

Am Jordan ist was los - 

Die Geschichte von 

Johannes dem Täufer

Zeichnung links: Sieger Köder
Text: Lissy Pachmayr
Fotos: Maximilian Pachmayr
Anja Bossmanns

Unsere Geschichte beginnt so: Jan prophezeit Michael eine Niederlage im nächsten Fußballspiel, wenn er nicht besser schießt. Aber da taucht die Frage auf: "Was ist eigentlich 'prophezeien'? Was tut ein 'Prophet'?

Jan und Michael

 

Sie holen sich Rat bei Herrn Kaplan Orsetti. Und der nimmt die beiden mit auf eine Zeitreise, 2000 Jahre zurück.....
Jan und Kaplan Orsetti

 

Der Priester Zacharias und seine Frau Elisabeth sind schon alt und haben noch immer kein Kind.
Elisabeth und Zacharias

 

Im Tempel erscheint dem Zacharias der Engel Gottes und sagt ihm die Geburt eines Sohnes voraus.
Dieser Sohn, so sagt der Engel, wird den Menschen die gute Nachricht bringen, dass der Retter bald kommt.
Engel und Zacharias

 

Zacharias, der kaum glauben kann, was der Engel verspricht, wird stumm, bis sich die Vorhersage erfüllt.
Zacharias ist stumm

 

 Das Kind kommt zur Welt und trägt den Namen "Johannes". Das bedeutet "Gott ist gnädig".
Lobpreis und Dank

 

Johannes wächst heran und lebt zurückgezogen in der Wüste. Als die Zeit reif ist, um von Gott zu sprechen und Gottes Sohn anzukündigen, macht er sich auf den Weg zu den Menschen. Den Marktfrauen laufen die Kunden weg - hin zu Johannes. Viele Leute hören ihm zu.
Marktfrauen

 

Er ermutigt sie, 'Gutes zu tun und den Weg bereit zu machen für den Retter'.
Predigt des Johannes

 

Er tauft die Menschen im Jordan. Er taucht sie tief unter im Wasser. Wie das Wasser ihre Körper rein wäscht, so werden sie auch von ihren Sünden rein gewaschen.
Taufe im Jordan

 

Eines Tages kommt Jesus zum Jordan. Er möchte von Johannes getauft werden. Johannes traut sich zuerst nicht.
Jesus und Johannes

 

Aber Jesus bleibt fest: Johannes soll ihn taufen.
Während Johannes Jesus tauft, öffnet sich der Himmel und Gottes Stimme ruft: 'Du bist mein Sohn. Dich habe ich lieb'.
Taufe Jesu

 

Johannes ist mutig. Er traut sich, den Herrscher Herodes zu kritisieren, weil er seine Untertanen ungerecht behandelt und sagt ihm die Wahrheit ins Gesicht.
Bittsteller bei Herodes Johannes kritisiert Herodes
 

 

Dafür wird er verhaftet. Im Gefängnis plagen ihn Zweifel: Wo ist Jesus? Warum hilft er ihm nicht? 
Johannes im Gefängnis

 

Jesus gibt sich Johannes in einer verschlüsselten Antwort zu erkennen.
Zwei Jünger überbringen diese rätselhafte Antwort
Zwei Jünger und Johannes

 

Herodes hat Geburtstag. Ein großes Fest wird im Palast gefeiert. 
Herodes hat Geburtstag

 

Salome, die Tochter des Herodes, tanzt so schön für die Gäste, dass Herodes ihr jeden Wunsch erfüllen will.
Salome

 

Salome

 

Salome wünscht sich, dass Johannes stirbt. Johannes ist bereit zu sterben.

Er hat den Weg für Jesus bereitet: Er hat die Menschen getauft und hat sie zur Umkehr aufgerufen. Jetzt ist Jesus da. Die Liebe zu ihm wird in den Herzen der Menschen wachsen und immer größer werden. Johannes hat seine Aufgabe erfüllt.


 

Jetzt wisst ihr, was ein Prophet ist und so tut.
Kaplan Orsetti, Michael und Jan   Na klar!

 

Der Nachmittag endete mit einer Andacht, zu der...
Abschlussandacht
...auch die Eltern der Kinder eingeladen waren.
Abschlussandacht
© Kath. Pfarrei Maria Schutz, D-81241 München