Zu den Internet-Seiten von
Maria Schutz - Pasing

Fotoalbum / Archiv

100 Jahre Pfarrbücherei Maria Schutz am Sonntag, 26.09.2010

Text: Brigitte Miehle
Fotos: Michael Völkl

 

Wie immer, beginnen die Feste der Pfarrei Maria Schutz mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Der Dank, den Stadtpfarrer Zott aussprach, galt den vielen Ehrenamtlichen, die ihre Zeit und Kraft in den 100 Jahren bis heute verwendeten, um Großen und Kleinen das Lesen nahe zu bringen. Neben der Bibel hat sich die Kirche und unsere Bücherei schon immer bemüht, gute Bücher zu verbreiten. Denn „Was da zwischen den Buchdeckeln steckt, ist nicht lediglich ein Stapel bedrucktes Papier, sondern etwas, was für mein Leben bedeutsam sein kann, was unser Leben vertiefen und bereichern kann.“ (Berthold Lutz).

 

 

Beim anschließenden Festakt wurde dieses Zitat noch von Dr. Erich Jooß, Direktor des Sankt Michaelsbundes bekräftigt. Sichtbare Freude spiegelte sich in seinen Worten wieder, als er von der Leiterin, Frau Marianne Eichhorn hörte, wo diese Pfarrbücherei ihren Anfang nahm: in einem Geißenstall. Dass sie trotz vieler Umzüge und schwerer Zeiten heute eine so moderne Bücherei ist, ist den zehn Mitarbeiterinnen und einem Mitarbeiter zu verdanken, die den Bestand von derzeit 4200 Büchern und Medien in dem seit 2003 nach Renovierung und Erweiterung wieder eröffneten Pfarrheim betreuen. 

Das Buch hat nach wie vor einen hohen Stellenwert und ist auch ein sehr wichtiges Mittel bei der Erziehung der Kinder, stellte Dr. Jooß fest. Der Verlag Sankt Michaelsbund kann trotz der neuen Medienlandschaft steigende Auflagenzahlen verzeichnen.

 

Viele Gäste kamen gerne, aus den kirchlichen und politischen Gremien, von Pasinger Vereinen und auch die Leitung der Polizei-Inspektion 45 vertreten durch die Herren Löffelmann und Maier konnte Frau Eichhorn nach einem Imbiss zum abwechslungsreichen Programm begrüßen.

 

 

 

Der Kinderchor eröffnet es mit der Kinderoper „Andiamo“ einstudiert von Frau Freudenthaler-Brosch.

 

Der Autor Anton Kammer las aus „München – eine Stadt und ihre Geschichten“ für Erwachsene vor. 

 

Im Turmzimmer der Kirche lauschten die Kinder den interessanten Geschichten, die ihnen Pfarrer Zott vorlas. 

 

 

 

Dazwischen wurden Kaffee und selbst gebackene Kuchen gereicht 

 

Zum guten Schluss schickten Kinder und Jung gebliebene 100 bunte Luftballone in den weiß-blauen Himmel. Es war ein fröhliches Fest, an dem wiederum viele Helferinnen und Helfer aus der Pfarrei ihren Anteil hatten.

 

© Kath. Pfarrei Maria Schutz, D-81241 München