Zu den Internet-Seiten von
Maria Schutz - Pasing

Fotoalbum / Archiv

Grüß Gott mit Brot und Salz

Text: Brigitte Miehle/Christoph Völkl
Fotos: Michael Völkl

Nach dem ersten feierlichen Oktober-Rosenkranz, den Stadtpfarrer Franz Xaver Leibiger mit den Gläubigen in der Stadtpfarrkirche Maria Schutz betete, überreichte der 2. Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Christoph Völkl, dem neuen Pfarrer ganz nach alter Tradition zum Einzug Brot und Salz als Symbol für Wohlergehen, Sesshaftigkeit und Gemeinschaft. Er wünschte noch: „Doch essen Sie das Brot nicht pur, so allein, noch besser schmeckt’s mit Honig und einem Glas Orgelwein.“
Überrascht von dem herzlichen Empfang der Pfarrangehörigen, ließ Pfarrer Leibiger wissen, dass er mit Freude an seine neuen Aufgaben herangeht und die Zeit bis zu seiner offiziellen Amtseinführung am 15. Oktober 2011 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche Maria Schutz nützt, die Gläubigen und die Strukturen der Pfarreien kennen zu lernen. 
Zu seiner Person war zu erfahren, dass er als gebürtiger Münchner in Neuhausen aufgewachsen ist. Bevor er der Berufung in die Pasinger Pfarreien Maria Schutz und St. Hildegard folgte, wirkte er 19 Jahre als Pfarrer in München-Haidhausen.

 

Zum neuen Heime wünschen wir,
dass Sie glücklich und zufrieden sein.
Zu Ihrem Einzug haben hier 
zwei Gaben wir bereit: 
Das Brot, es gehe niemals aus, 
und Salz, es würze jeden Schmaus, 
solange Sie hier weilen 
und Ihr Brot mit guten Freunden teilen.
Solange Sie haben Salz und Brot 
bleibe fern von Ihnen alle Not.
Doch essen Sie das Brot nicht pur, so allein,
noch besser schmeckt’s mit Honig und einem Glas Orgelwein.


Herzlich willkommen, Herr Pfarrer Leibiger in Maria Schutz!

© Kath. Pfarrei Maria Schutz, D-81241 München