Zu den Internet-Seiten von
Maria Schutz - Pasing

Fotoalbum / Archiv

Sonntag 4. November 2012
60. Geburtstag von Herrn Stadtpfarrer Franz Xaver Leibiger

Text: Brigitte Miehle
Fotos: F. X. Leibiger

Mit einer Dankmesse in der Pfarrkirche Maria Schutz begann der Festtag, zu dessen Feier sich neben den Pfarrangehörigen und den Gremien seiner Pfarreien Maria Schutz und St. Hildegard, die Schwestern des Kindergartens Maria Schutz und der Congregatio Jesu,
Gemeindemitglieder aus seinem früheren Wirkungskreis,
unter ihnen auch der frühere Landtagspräsident Johann Böhm mit Gattin Elke
sowie langjährige persönliche Freunde und Bekannte
eigefunden haben.

Beim Festgottesdienst zelebrierte mit Prof. Bertram Stubenrauch, Dogmatikprofessor an der LMU, ehemaliger Mitbewohner des Pfarrhauses St. Johann Baptist, die Diakone Bernhard Stürber und Frank Kreysing und auch Frater Lambert Stangl OSB aus dem Kloster Andechs, der leider nicht mehr unter uns weilt.

In seiner Predigt gab uns Herr Stadtpfarrer Leibiger Einblicke in seine Kindheit und Jugend und sein priesterliches Wirken in den 32 Jahren seit seiner Priesterweihe durch Erzbischof Josef Kardinal Ratzinger.

…Zum Ende seiner Predigt bekannte Herr Pfarrer Leibiger:
„Wenn Sie in Ihr Leben schauen, werden Sie auch feststellen: Durch unsere Kirche haben Sie viel Schönes und Gutes erlebt. Das bezieht sich vor allem aber auf die Kirche vor Ort, die Pfarrgemeinde. Und nun bin ich seit einem guten Jahr hier, wo ich gebraucht werde. Jetzt gilt es die Empfehlungen, die unser Erzbischof und das Zukunftsforum beschlossen haben, in die Tat umzusetzen.
Dabei erfahre ich viel Unterstützung von engagierten Gemeindemitgliedern. Es gilt die Zusammenlegung der Pfarrgemeinden mit Augenmaß und „Entschleunigung“ anzugehen, so weit die Kräfte reichen.
Mir sind die 60 Jahre ein Anlass zur Dankbarkeit und zu einem hoffnungsvollen Ausblick. Es ist unbestreitbar: Die Kirche hat nicht weniger Probleme und ihre Vertreter werden – zu Recht oder Unrecht – angegriffen und sollen oft Selbstverständliches verteidigen.
Es ist aber auch wahr, was Papst Benedikt bei seiner Amtseinführung am 24. April 2005 sagte: die Kirche lebt, sie ist jung dynamisch und lebendig. – Ich will meine Erfahrung nicht verallgemeinern. Sie kann keine sichere Grundlage sein, auf die man das Leben, die eigene Zukunft sowie die Zukunft der Kirche bauen kann. Die Hoffnung braucht in unserer Kirche ein zuverlässiges Fundament. Und das ist ein für alle Mal gelegt in Jesus Christus. Amen“
Hier können Sie die komplette Predigt nachlesen.

Freudig überrascht war Herr Stadtpfarrer Leibiger über die Haidhauser Johannesbläser, die zu Ehren ihres früheren Pfarrers einen musikalischen Beitrag leisteten. Auch die Sopranistin Leonore Laabs erfreute während der Dankmesse mit solistischen Einlagen wie dem Halleluja von W. A, Mozart.

Zum Ende des Dankgottesdienstes gratuliert PGR-Vorsitzende Gerhard Geitz und lud alle Kirchenbesucher zu einem kleinen Stehempfang ins Pfarrheim Maria Schutz ein.

Vorbereitet und ausgerichtet haben ihn in harmonischer Zusammenarbeit die Pfarrgemeinderäte beider Pfarreien St. Hildegard und Maria Schutz.
Stellvertretend für beide Pfarreien überreichte Herr Geitz ein Geburtstageschenk.

Die Gemeinschaft der Cruzadas aus dem Pfarrgebiet St. Hildegard fragte:
„Ja was feiert ihr denn hier?“ …
und alle sangen das Geburtstagständchen mit:
… unsern Pfarrer Leibiger!
Hat er was Besonderes?
Ja, er hat Geburtstagsfest!
Heute wurde er gebor‘n
vor nun 60 Jahren schon!
Darum woll‘n wir für ihn singen,
ihm dies kleine Ständchen bringen."

Zwei weitere muntere Strophen schlossen sich an,
bevor Frau Theresia Blüml, die Vorsitzende des KDFB Maria Schutz, deren Geistlicher Beirat Herr Pfarrer Leibiger ist, im Namen des Frauenbundes Glückwünsche überbrachte. Auch die Büchereileiterin, Frau Marianne Eichhorn, ließ es sich nicht nehmen, ein Buch mit einem Glückwunsch zu überreichen.
Die anschließende Gelegenheit zur persönlichen Gratulation wurde eifrig genutzt und auch das gemütliche Beisammensein bei Würstl und Brez’n kam nicht zu kurz.

Das war aber noch nicht alles. Die Kinder des Kindergartens Maria Schutz studierten mit ihren Erzieherinnen ein kleines Singspiel ein, das im Rahmen der Senioren-Geburtstagsfeier am 6. November aufgeführt wurde. Es war Pfarrer Leibiger ein großes Anliegen, dass die Kinder nicht nur ihm allein, sondern allen „Senioren-Geburtstagskindern“ gratulierten.

Herr Pfarrer ist jetzt 60 Jahr,
noch gar nicht grau ist sein Haar,
auch verschont ist er von Falten,
ja er hat sich gut gehalten:

Wir kommen nicht mit leeren Händen,
möchten dir gern etwas schenken.
Drum haben wir nachgedacht,
und dir etwas mitgebracht.

Praktische und nützliche Kleinigkeiten für den täglichen Bedarf in Reimen verpackt wurden bunt gemischt in einem Präsentkörbchen von den Kindern überreicht:

Das war dann doch der krönende Abschluss dieser Geburtstagsfeier.
 






























 
© Kath. Pfarrei Maria Schutz, D-81241 München