Zu den Internet-Seiten von
Maria Schutz - Pasing

Fotoalbum / Archiv

Fronleichnam 2012

Text: Brigitte Miehle
Fotos: Christoph Völkl und Irene Gaertner

Erstmals feierte Stadtpfarrer Franz Xaver Leibiger das Fronleichnamsfest mit seinen Pfarrangehörigen aus der Pfarreiengemeinschaft Maria Schutz – St. Hildegard.
Sonnenschein und angenehme Temperaturen waren uns nach einer längeren Schlechtwetterzeit geschenkt, die besten Voraussetzungen für einen feierlichen Gottesdienst im Freien auf der Wiese vor der Alten Pfarrkirche Mariä Geburt.
Die äußeren Vorbereitungen dazu wurden teilweise bereits am Tag vorher und am frühen Morgen des Fronleichnamstages getroffen.

Die Passionistenpatres P. Michael Hösl und P. Lukas Temme, sowie der Krankenhauspfarrer Werner Demmel, Kaplan Marco Piranty und die beiden Diakone Bernhard Stürber und Frank Kreysing feierten den Gottesdienst mit dem Hauptzelebranten Pfarrer Leibiger.

Die Gedanken von Pfarrer Leibiger in seiner Predigt waren der Hinführung auf die Bedeutung des Eucharistischen Brotes, gerade in unserer Zeit gewidmet:

„Jesus ist unsere Mitte und alles dreht sich um ihn, das Brot des Lebens.
Wenn Gott und Jesus Christus nicht im mehr Mittelpunkt stehen, dann schmeckt auch alles andere auf die Dauer nicht mehr. Das Brot unseres Glaubens, das Grundnahrungsmittel Jesus Christus, gilt es - ganz bewusst - in unserer Glaubenspraxis wieder in den Mittelpunkt zu stellen - und zwar in allen Bereichen unseres Lebens.
Wenn uns Jesus Christus im Alltag unserer Pfarrgemeinden abhanden kommt, wenn sein Vorbild in unseren Strukturdebatten abhanden kommt, und wenn von seinem Geist in un-serer kirchlichen Praxis nicht mehr viel zu spüren ist, dann haben wir am Ende nicht nur das Brot verloren: Wir haben am Ende alles verloren."


Die musikalische Gestaltung übernahmen die Chöre aus beiden Pfarreien unter der Leitung von Christine Freudenthaler-Brosch. 

Die Feier des Fronleichnamsfestes mit großer Prozession hat in Pasing schon eine lange Tradition, die auch nach der Eingemeindung 1938 weitergeführt wurde.
Die Idee einer gemeinsamen Feier setzten die Herren Pfarrer Paul Groh von St. Hildegard und Pfarrer Georg Schuster aus Maria Schutz bereits 1970 in die Tat um. Seither findet die Prozession nach dem feierlichen Gottesdienst auf der Wiese einmal durch den Stadtpark nach St. Hildegard und einmal mit einer Andacht an der Pasinger Mariensäule und wieder zurück nach Maria Schutz statt.

Seinen Ausklang findet das Fronleichnamsfest immer beim geselligen Beisammensein, bei Essen und Trinken und einem Gedankenaustausch auf Einladung der ausrichtenden Pfarrei.

Für den reibungslosen Gesamtablauf waren viele fleißige Helfer nötig, denen auf diesem Weg ein herzliches „Vergelt’s Gott“ gesagt werden darf.

Den Helfern beim Auf- und Abbau auf der Wiese
für das Aufstellen des Birkenschmucks in den beiden Kirchen, 
für den Altar auf dem Weg und vor der Kirche St. Hildegard,
den Chören beider Pfarreien 
den MinistrantenInnen
den Himmelträgern
den Kommunionkindern
den Fahnenabordnungen der Pasinger Vereine
den Böllerschützen der 1. Pasinger Böllerschützen-Kompanie
dem Sanitätsdienst des BRK München-West, Pasing
der Polizei-Inspektion 45
der Technik und den Lautsprecher-Trägern
den Mesnern
der Zugbegleitung
und allen HelferInnen bei der Brotzeit-Ausgabe.

 

© Kath. Pfarrei Maria Schutz, D-81241 München